Dein öko fairer Bikini – jetzt bei zündstoff!

Nach Regenwetter, lauen Temperaturen und Frühsommer mit angezogener Handbremse, scheint er nun doch noch zu kommen: Der Sommer! Damit Du in gewohnt öko fairer Manier in Baggersee und Freibad schwimmen und baden kannst, stellen wir Dir heute unsere fairtrade Bikinis und Bademoden vor!

Dass fair und bio nicht gleich müsli-ökig heißt, wisst ihr ja schon längst. Fairtrade heißt bei zündstoff immer auch cool und stylisch aussehen und da machen wir mit unseren Bikinis aus Econyl natürlich auch keinen Halt!

Ab in die Wellen – natürlich mit fairen Bikinis von INASKA!

Seit Sommer 2018 haben wir die sportlich-stylischen INASKA Bikinis in unserem öko fairen Sortiment und sie wurden quasi im Handumdrehen verkauft. Dieses Jahr gibt es natürlich auch wieder tolle Styles von diesem deutschen Label! Der hochwertige Stoff ‚VITA‘ – von dem italienischen Hersteller CARVICO – überzeugt mit einer hohen Stoffdichte, sodass das Material besonders widerstandsfähig und langlebig ist. Die hochwertigen INASKA Sportbikinis werden in Portugal aus Recycling-Material (Faser ECONYL, Stoff CARVICO VITA) gefertigt und entsprechen höchsten Qualitätsansprüchen.

Die sportlichen Bikinitops sowie Bikinihosen sind ideal an die Bedingungen von Sand- und Wassersportarten angepasst und bieten Dir vor allem starken Halt am Dekollté: Doppelte Stofflagen ermöglichen eine hohe Stabilität und halten alles an seinem Platz. Das Bikinitop ist dabei wie ein Sport-BH geschnitten und hat einen sportlichen T-Rücken bzw. einen verstellbaren 4-Wege-Rücken. Außerdem verzichtet INASKA bei den Bikinitops auf störende Knoten und Verschlüsse. Die Bikinihosen sitzen durch ihren sportlichen Schnitt besonders gut und haben einen robusten Außenstoff sowie ein leichtes, farbiges Innenfutter, was vor allem ein angenehmes Tragegefühl begünstigt. Sie sind aufgrund der hohen Stabilität und des hohen Tragekomforts für unzählige Bereiche einsetzbar. Nichts rutscht oder kneift – ein Traum. Sehr gut eignen sich INASKA Bikinis für Sandsportarten wie Beach Volleyball, aber auch Kiten, Wellenreiten oder Wakeboarden sind kein Problem. Darüber hinaus lässt sich ein INASKA Top auch toll als Top bei Yoga oder Pilates verwenden. Die Bikinitops sind luftig, atmungsaktiv und komfortabel, da sie keine störenden Knoten oder Verschlüsse besitzen.

Egal ob Schwimmen, Yoga oder Pilates: Dein INASKA Bikini ist immer mit dabei!

Alles in allem sind die INASKA Sportbikinis wahre Multitalente und können bei Wassersportarten, aber auch für Yoga und Pilates eingesetzt werden. Besonders praktisch: Ihr könnt Euch einfach Eure individuelle Größen- und Farbkombination zusammenstellen. So dass der Bikini Euch perfekt passt und einfach richtig gut gefällt!

Wir Ladies im zündstoff-Team sind in jedem Fall Riesen-Fans von den fairen INASKA Bikinis und sagen: Solltet Ihr Euch auf jeden Fall holen!

‚A short is a short is a short.‘

Frei nach Getrude Steins ‚A rose is a rose is a rose.‘ wollten wir Euch mal freundlich darauf hinweisen, dass wir ewig tolle öko faire Shorts in unserem feine Ecofashion Sortiment haben. Und außerdem eine wirklich große Auswahl an allen möglichen Fits, Materialien und Mustern! Egal ob unifarben, gestreift, Biobaumwolle, Lyocell oder Leinen: Wir haben garantiert genau die passende Shorts für Dich!

Stylisch und schlicht kannst Du Dein Outfit mit diesen cognacfarbenen Shorts vom Hamburger Label Jan ’n June gestalten. Weiter gefittet und mit breiten Umschlägen am Saum – finden wir großartig! Sie besteht zu 100% aus Lyocell und das macht sie gerade an warmen Tagen sehr angenehm zu tragen.

Sportlich und farbenfroh gehst Du mit den Print-Shorts der Marke Dedicated zum Baggersee! Palmwedel und Papagei machen Dein Outfit dabei zu einem echten Hingucker. Auch diese Shorts besteht aus 100% Lyocell – einfach perfekt für heiße Tage, dank des seidig-glatten Tragegefühls.

Diese kurze Hose passt einfach immer und zu quasi allem in Deiner Garderobe: Unser schon so geliebter Neuzugang Thinking MU hat mit der ‚Mamma Shorts‘ einfach überzeugt. Aus feinem Biobaumwollstoff lässt sie Dir genug Bewegungsfreiheit und passt garantiert zu sämtlichen Oberteilen aus Deinem Kleiderschrank.

Lust auf Streifenlook? Wir auch ziemlich oft. Wie gut, dass wir schöne Shorts mit Streifenmuster auf Lager haben. Wie wäre es z.B. mit diesen formidablen Highwaist-Shorts vom Kölner Ecofashion Pionier Armedangels? Aus kühlendem Leinen und mit der richtigen Portion Retro. Hierzu gibt es übrigens auch die passende Sommer-, bzw. Strandtasche sowie Kleid!

‚Eliaa Block Stripe‘ von Armedangels

Zu guter Letzt: Olivgrün ist doch einfach herrlich zu kombinieren und das stabile Material der Shorts – Biobaumwolle – vom dänischen Surflabel Klitmøller Collective macht dieses Teil zu einer absolut alltagstauglichen Begleiterin. Auch gerne beim Wandern.

Wir hoffen, Du findest Deine perfekt Shorts, um mit ihr Erinnerungen an den Sommer 2019 zu sammeln. Wir wünschen Dir in jedem Fall viel Spaß beim Aussuchen, Anprobieren und Verlieben. Einfach hier lang zu unseren öko fairen Damen Shorts!

zündstoff-Fest mit Lagersale!

Yeah, es ist wieder mal so weit: Wir von zündstoff möchten mit Euch feiern und im Rahmen eines zündstoff-Fests außerdem unser Lager von Restbeständen, B-Ware und Einzelstücken leeren!

Trashiges Flyer Design? Ach i wo!

Der nächste große zündstoff Lagersale steht vor der Tür! Wir wollen Euch glücklich machen und nebenbei Restposten, B-Ware und andere wunderbare Einzelstücke aus unserem Lager loswerden. Ausnahmsweise gibt’s deshalb öko-faire Kleidung zum absoluten Schnäppchenpreis bis zu 70% reduziert – nicht wie hin also!

Es erwartet Euch außerdem ein Food Truck, der für das leibliche Wohl sorgt. Martin garantiert mit seinem Musik Truck gute Laune Beats. Aus dem Kofferraum eines Ford Transits (1969) legt er Musik mit Schallplatten auf, die so alt sind, wie sein Truck. Von Soul bis Reggae, vom Hit zum Sammlerstück. So könnt ihr kopfnickend und hüftenschwingend durch unsere Kisten und Kleiderstangen stöbern.

Ort: ArTik Freiburg, Haslacherstr. 43, 79115 Freiburg
Zeit: 16. Juni 2019, Einlass ist ab 13.00 Uhr. Ja, wirklich um 13.00 Uhr.
Hinweis: KEINE EC-Zahlung, sondern nur Barzahlung möglich. Nehmt Euch also ordentlich Cash mit.

Schnappt Euch am 16.06. Eure Liebsten für große zündstoff-Fest und vergesst nicht einen großen Jutebeutel für Eure erworbenen Preziosen und außerdem Hunger und Durst für Speis & Trank mitzubringen! Wir freuen uns auch Euch!

Wasser marsch: Nachhaltige Bademode für Herren!

Jetzt ist es endlich soweit: Die Badesee- und Freibad Saison wird eingeläutet! Nach Monaten des warm Einmummelns im Winter und einem häufig sehr wechselhaftem Wetter im Frühling, gibt es nun wieder Wetter zum nackte Füsse ins Wasser stecken und Nasen in die Sonne halten – Sommer! Wer hierfür noch auf der Suche nach einer passenden Badeshort für Strandurlaub, Baggersee und Co. ist, dem seien unsere nachhaltig und fair produzierten Herren Bademoden sehr ans Herz gelegt!

Auf ans Meer! (Bild via www.pixabay.com)

In den letzten Jahren gab es in unserem zündstoff Sortiment immer etwas vom dänischen Label Knowledge Cotton Apparel im Sortiment. Natürlich auch in dieser Saison. Und zwar u.a. im angesagten Living Coral Farbtrend – aber seht selbst:

‚Swim Shorts Solid‘ von Knowledge Cotton Apparel

Auch das Label Thinking MU aus dem sonnigen Barcelona beehrt uns mit einer Badeshorts – bei dem Modell ‚6 Lines 3 Colors‘ mit großen Blockstreifen in Korallrot, Blau und Rot:

‚6 Lines 3 Colors‘ von Thinking MU

In diesem Sommer haben wir aufgestockt und für Euch nun auch von unserem Neuzugang – der Marke Dedicated aus Schweden – ein paar sehr coole Badehosen mit Prints geordert. Das Modell ‚Swim Shorts Japanese Waves‘ kommt eher schlicht und in klassischem Navy mit feinem Wellenmuster:

‚Swim Shorts Japanes Waves‘ von Dedicated

Wer es gerne etwas bunter hat – kein Problem. Mit der ‚Swim Shorts Banana Leaves‘ bist Du farbenfroh am Strand unterwegs:

‚Swim Shorts Banana Leaves‘ von Dedicated

Und zu guter letzt: Passend zur Pool-Party gibt es mit den ‚Swim Shorts Drinks‘ die perfekte Garderobe. Da bleibt uns nur noch zu sagen: Cheers!

‚Swim Shorts Drinks‘ von Dedicated

Also – worauf wartest Du noch? Bestelle Dir jetzt Deine neue Badeshorts und freue Dich auf einen nachhaltigen und fairen Sommer!

Farben ohne Ende: Der Sommer 2019!

So schön bunt geht es in diesem Jahr uns insbesondere in diesem Sommer zu – wir kommen aus dem Gucken ja gar nicht mehr heraus!
In diesem Blogpost soll es um ein paar der Spring/ Summer 2019 Trendfarben gehen, die alljährlich vom Pantone Color Institute benannt und beschrieben werden.

Farben über Farben: So sieht Spring/ Summer 2019 farbentechnisch aus.
Bildnachweis: Pantone Color Institute

Mit korrekten Farbbezeichnungen und -beschreibungen sieht das Ganze dann übrigens folgendermaßen aus:

Bildnachweis: Pantone Color Institute

‚Living Coral‘ ist ja tatsächlich auch noch DIE Farbe 2019 geworden! Das wundert uns nicht, weswegen wir auch für Damen wie Herren stylische öko faire Kleidung in dieser leuchtenden und kräftigen Farbe in unserem Sortiment haben! Macht gute Laune und peppt einfach jedes Outfit auf.

‚Swim Shorts Solid‘ von Knowledge Cotton Apparel

Neben diesem kräftige Korallpink, gibt es außerdem den Farbton ‚Princess Blue‘ in der aktuellen Farbpalette. Auch diese tolle Farbe lassen wir natürlich nicht aus und haben verschiedene Styles für Euch in unserem öko fairen Sortiment – aber seht selbst!

Und dann wollen wir Euch in diesem Blogpost noch eine weitere Farbe der Spring/ Summer 2019 Farbpalette vorstellen: ‚Terrarium Moss‘. Ein sattes Olivgrün, das sich übrigens besonders toll mit ‚Living Coral‘ und ‚Princess Blue‘ kombinieren lässt!

Jetzt bleibt Euch nur noch, mal selber zu schauen: Was passt zu Euch – was zu Eurem Kleiderschrank, bzw. bereits vorhandener Garderobe? Wir wünschen Euch dabei wie immer viel Spaß beim Stöbern und Shoppen in unserem Onlineshop oder Freiburger Geschäft und sind schon gespannt, was in der nächsten Season an Farben auf uns wartet! Ihr auch?

Neu im Sortiment: LOVJOI Intimates!

Jaaa endlich, werden sich viele von Euch denken – endlich gibt es bei zündstoff schicke Unterwäsche – so mit Spitze und Tüll und allem Drum und Dran. Wir Mädels im Team haben erst mal eine Probier-Session im Büro veranstaltet und können mit großer Freude verkünden: Richtig toll und richtig schön sind die Teile von LOVJOI Intimates!

BH ‚Silver Lace Wine‘ und Slip ‚Luminous Moss‘

Das Label LOVJOI führen wir nun bereits seit ein paar Jahren und seit dieser Woche könnt Ihr die feine nachhaltig und fair produzierte Unterwäsche von LOVJOI Intimates bei uns im Onlineshop kaufen. Juhu!

Tatsächlich gab es im Bereich öko fairer Mode zwar vieles – aber leider und überraschenderweise keine erschwingliche Unterwäsche, die unseren Kriterien entspricht und zudem keine Marke die auch Bügel-BHs und BHs für größere Körbchen herstellt. Bis jetzt! Denn mit LOVJOI Intimates konnten wir all diese Anforderungen erfüllen und eine große Lücke schließen. Wir freuen uns tierisch darüber.

Daybra ‚Star Moss‚ geht auch mit zum Yoga oder Pilates.

Das Tolle daran: Die Teile sind alle miteinander kombinierbar, da zum einen alles in zeitlosem Schwarz kommt und zudem nur je eine Sorte Spitze und Tüll verwendet wurde. So kannst Du nach Lust und Laune auswählen und das für Dich perfekte Unterwäsche-Set zusammenstellen. Da es auch schlichtere Modelle gibt, sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Produziert wird die Eco Lingerie Linie übrigens unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal und ist je nach Modell aus Biobaumwolle und Elasthan, oder bei den Slips und Bras aus Spitze und Tüll, recycelter Kunstfaser. Nachhaltigkeit küsst Stil.

BH ‚Maidenhair‚ und Slip ‚Pennyroyal

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Aussuchen und Anprobieren – online oder offline!

Bildnachweis: Alle verwendeten Bilder stammen von LOVJOI Intimates.

Kitty Clogs Sweden – das Comeback des Holzschuhs

Die Marke Kitty Clogs Sweden steht für Style, Komfort und Nachhaltigkeit. Und das Comeback eines Kultschuhs!

Der Fokus der Marke liegt auf nachhaltiger, ethisch fundierter Mode. Mit Hilfe einer Familie von begnadeten Handwerkern kreiert das Team um Sacha bewusste Clogs, die im Hinblick auf den modernen Markt entworfen werden. Ziel ist es einen robusten, stylischen Schuh für jede Frau und jeden Anlass herzustellen, der viele Feiern und Städtebummel mitmacht. Das Team um die Gründerin Sacha versteht es, Tradition und moderne Designs scheinbar mühelos in Einklang zu bringen. Kitty Clogs Sweden verwenden ausschließlich natürliche Materialien und traditionelle, althergebrachte Herstellungsverfahren. Das Holz stammt aus der Region und die Lederwaren aus Italien.

Du bist Dir noch nicht sicher wie, wann und wo Du diesen Schuh tragen kannst? Wir leisten etwas Starthilfe und haben drei schöne Sommer Looks um die Clogs für Dich gebaut. Viel Freude damit!

Look 1: Verspielt romantisch ‚Wiesen Picknick‘

ARMEDANGELS
Saalika Block Stripe [breeze blue/off white]
€ 129,90

Kitty Clogs Sweden
Low Kör Clog [ice]
€ 109,90

Look 2: Lässig ‚Dinner + Drinks mit den Freundinnen‘

Kitty Clogs Sweden
Low Fika Clog [big cat]
€ 109,90

Jan ’n June
Culotte Tulipa [cognac]
€ 79,90

Look 3: Urban ‚Grillen + chillen im Park‘


Klitmøller Collective
Logo Tee [navy]
€ 44,90
K.O.I. Jeans
Alice Belted Shorts [light marble]
€ 99,90

Kitty Clogs Sweden
Low Dansare Clog [sage]
€109,90

…und? Welches wird Dein neuer Lieblings-Clog? Wir wünschen viel Spaß beim wieder aufleben lassen eines Kult-Schuhs!

Strampeln fürs Klima: Lieferung per Fahrradkuriere & Selbstabholung!

Wisst Ihr eigentlich, dass Ihr Euch im Freiburger Stadtgebiet unsere Waren per Fahrradkurier liefern lassen könnt? Diesen Service bieten wir Euch nun seit 2018 an uns er wird auch prima in Anspruch genommen. Die Fahrer*innen von Velokurier holen Eure Päckchen einfach bei uns im Lager ab und bringen sie Euch an die Haustüre!
Wie cool ist das eigentlich? Die Jungs und Mädels der Firma Velokurier strampeln quasi fürs Klima – und halten sich ganz nebenbei noch fit.

Da Velokurier-Team bei einer freizeitlichen Ausfahrt!

Wer lieber selber fahren möchte, lässt sich die Bestellung einfach in unser Ladengeschäft in der Moltkestr. 31 bringen. Kann dort dann direkt anprobieren und alles, was nicht passt oder gefällt direkt bei uns lassen. Oder die Bestellung einfach mit nach Hause nehmen und in aller Ruhe vor dem heimischen Spiegel die Modenschau machen. Ganz so, wie es Euch gefällt.

Beide Optionen könnt Ihr einfach während des Bestellvorgangs in unserem Onlineshop anwählen. Finden wir prima – und Ihr so?

How to: Wasch- und Pflegehinweise

Wir werden regelmäßig gefragt, wie die von uns verkaufte öko faire Kleidung am Besten zu waschen und pflegen ist. Wir helfen Euch hier immer gerne weiter – sei das per Email, Telefon oder bei einem Gespräch in unserem Freiburger Ladengeschäft.
Du kannst aber auch einfach unseren Blog lesen. Heute soll es darum gehen, was beim Waschen Deiner schönen ökologisch und ethisch produzierten Lieblingsteile zu beachten ist, damit Du noch lange Freude an ihnen hast!

Bildnachweis: www.pixabay.com

Zunächst ist unser sicherer Rat stets: Bitte das Wäscheetikett beachten. Auf dem steht in der Regel, was wirklich wichtig ist. Allerdings muss über das betreffende Symbol auch Klarheit herrschen. Hier eine kleine Hilfe und nochmal sortierter in diesem Link:

Bildnachweis: www.posterstore.de

Außerdem raten wir generell: Weniger ist mehr. Anstatt Deine Kleidungsstücke oft zu waschen, lieber einmal mehr auf den Balkon oder an die Schranktüre hängen.

Denims müssen z.B. eigentlich gar nicht so häufig gewaschen werden – meist genügt es, einzelne Flecken mit einem feuchten Lappen zu entfernen und Gerüche lassen sich am besten an der frischen Luft wegbekommen. Falls es doch mal nicht anders geht: Jeans auf links drehen und bei 30°, maximal 40° mit Flüssigwaschmittel waschen. Letzteres ist bei unseren Empfehlungen zum neuen Standard geworden. Unsere Erfahrungen und auch Rückmeldungen von Kund*innen haben gezeigt, dass es bei der Verwendung von Waschpulver häufiger Flecken im Jeansstoff geben kann. Wir empfehlen Euch infolge dessen seit einer Weile ganz klar Flüssigwaschmittel aus dem Bioladen. Dort findet Ihr eine gute Auswahl
Wer sich noch ein wenig mehr zum Thema Dry Denims informieren möcht – bitte hier entlang zu einem entsprechenden Blogpost.

Bei der Pflege von Kleidungsstücken aus Lyocell – das ist eine ziemlich spitzenmäßige Regeneratfaser, die aus Holz gewonnen wird – geht laut Etikett meist Maschinenwäsche, allerdings bleibt der Stoff viel länger weiter sehr seidig, wenn hier mit Handwäsche und einem Feinwaschmittel gearbeitet wird – z.B. einem Wolle-Seide-Waschmittel. Auswringen bekommt dem hochwertigen Material nicht sonderlich, deswegen am besten auf ein trockenes Handtuch legen und dann vorsichtige einrollen. So kannst Du das Wasser sanft aus dem Kleidungsstück drücken.

Und ja – zur Pflege von Wolle findest Du hier einen ausführlicheren Artikel – deswegen an dieser Stelle nur in Kürze:
Da es sich bei Wolle im eine wirklich tolle Naturfaser handelt, die zudem selbstreinigend ist, wirkt hier Lüften bei höherer Luftfeuchtigkeit (z.B. über Nacht bei Regen auf dem Balkon) wahre Wunder. Waschen solltest Du Wolle kalt – entweder per Hand oder im passenden Wollwaschgang (ein zu hoher Schleudergang, kann das Material verfilzen) Deiner Waschmaschine und stets mit einem Wollwaschmittel. Auch hier am Allerliebsten einem ökologischen. Und auch Wollfasern mögen es nicht, ausgewrungen zu werden. Wir empfehlen Dir deswegen auch hier, mit einer Handtuchrolle zu arbeiten. Im Liegen trocknen ist für Strickteile übrigens die beste Wahl.

Hoffentlich konnten wir Dir mit diesen Wasch- und Pflegetipps weiterhelfen! Falls Du noch Fragen zur Pflege Deiner feinen öko fairen Garderobe von zündstoff oder auch anderen Produkten von uns hast, melde Dich gerne bei unserem Service-Team unter service@zuendstoff-clothing.de!

Wie was wo warum? Der ‚Grüne Knopf‘

Die ein oder der andere hat evtl. schon davon gehört – für alle anderen gibt es heute einen Blogpost zum ‚Grünen Knopf‘, dem ersten staatlichen Siegel für nachhaltige Kleidung. Aber: Bringt das eigentlich was?

Nach zahllosen Skandalen, regelmäßigen Fabrikunglücken mit zu vielen Todesopfern und einer Ungerechtigkeit, die sich in sämtlichen Produktionsfeldern zeigt, war es dann doch auch mal dem deutschen Bundesentwicklungsminister zu bunt. Gerd Müller möchte deswegen ab diesem Sommer ein Gütesiegel für fair und nachhaltig produzierte Kleidung einführen. Die Frage nach einer erfolgreichen Durchsetzung liegt bei den Herstellern, denn die sind skeptisch und befürchten hohe zusätzliche Kosten. Zum Start im Sommer 2019 sind deswegen zunächst nur zehn deutsche Unternehmen dabei.

So soll das ‚Grüner Knop‘ Siegel aussehen.

Die Idee hinter dem Gütesiegel ‚Grüner Knopf‘ ist simpel und an sich eine gute: Verbraucher*innen sollen anhand des Siegels fair produzierte Kleidung schnell und einfach erkennen können. Beim Kauf soll der ‚Grüne Knopf‘ gewährleisten, dass bei der Produktion der Kleidung Sozial- und Umweltstandards eingehalten wurden. Denn die Hersteller müssen nun nachweisen, dass sie „der unternehmerischen Sorgfaltspflicht entlang der Lieferkette nachkommen“, so der Minister in einem Interview beim Bayerischen Rundfunk.

Nach dem schrecklichen Unglück von Rana Plaza im Jahr 2013, dem auch wir vor zwei Wochen im Rahmen der Fashion Revolution Week gedacht und Euch darüber und verwandet Themen informiert haben, hatte Gerd Müller bereits mit der Gründung des Textilbündnisses reagiert. Dieses sollte soziale, ökologische und ökonomische Verbesserung entlang der Textillieferkette bringen – so das ambitionierte Ziel vor einigen Jahren. Das Zwischenfazit fällt nun v.a. durch die Freiwilligkeit des Textilbündnisses eher ernüchternd aus, da gemessen am Gesamtumsatz gerade einmal 50% der Branche mit im Boot sind. Die andere Hälfte kümmert sich nicht weiter darum – auch irgendwie klar, wenn es so gar keine politischen Hebel und Sanktionierungs-mechanismen gibt.

So eilt nun auch dem Siegel ‚Grüner Knopf‘ vor seiner Einführung nicht wenig Kritik voraus. Denn es ist bereits vier Jahre her, dass der Entwicklungsminister dessen Gründung initiiert hat. Leider ist auch bis dato noch unklar, wie die genaue Ausgestaltung aussehen soll. Kritik kommt bspw. von Seiten der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen. Deren Sprecher für Entwicklungspolitik, Uwe Kekeritz, findet: „Bislang ist unklar, ob der Grüne Knopf überhaupt einen Mehrwert liefert.“

Eigentlich auch schade, denn an sich wäre so ein Siegel ja nicht verkehrt. Aber wie bei so vielen anderen Dingen scheitert es vermutlich auch mal wieder an der passenden Umsetzung. Und eben einer starken Durchsetzung samt Sanktionierungsoptionen. Einfach gesagt: Es sollte gesetzlich klar verankert sein. Denn nur so macht die Industrie mit.
So lange haben wir andererseits aber auch bereits bewährte Siegel und Zertifikate, die schon länger bestehen und einen guten Ruf haben. Dazu zählen der Global Organic Textile Standard (GOTS), der neben der biologischen Herkunft der Materialien auch bestimmte Arbeitsstandards festlegt – hier gibt es übrigens einen Blogpost dazu – und die Fair Wear Foundation (FWF), über die Du Dich in diesem Blogpost genauer informieren kannst.