Aus dem Leben von Textilarbeiter*innen

Wie ihr ja in unserem letzten Blogbeitrag lesen konntet, beginnt in der kommenden Woche die Fashion Revolution Week. Sie dauert von 22. – 28.04.19 und findet weltweit statt.

Wir bei zündstoff wollen diese Woche und das Davor und Danach nutzen, um auf die Missstände im globalen Textilsektor aufmerksam zu machen. Die Textilarbeiter*innen, die – meist im globalen Süden und unter unwürdigen Bedingungen – ihren Lebensunterhalt mit der Fertigen von Kleidung bestreiten, sollen außerdem greifbarer werden und ein Gesicht bekommen.

Der gemeinnützige Verein fashionrevolution.org hat zu diesem Zweck im Jahr 2016 das Projekt ‚Garment Worker Diaries‘ gestartet, das glaubwürdige und regelmäßig Daten zu den Arbeitszeiten, dem Einkommen, den Ausgaben etc. von Arbeiter*innen in der globalen Textilindustrie sammelt. Die Zielsetzung ist es, mit Hilfe der gesammelten Daten den politischen Entscheidungsprozess zu begleiten, Akteur*innen zu informieren und Initiativen zu unterstützen, die das Leben von Textilarbeiter*innen zu verbessern suchen.

Neben verschiedenen Blogbeiträgen und Artikeln, könnt ihr allerdings hier auch einen Podcast finden, wer also seine Spülmaschine einräumen oder kochen möchte und dabei Lust auf Information und Politisches hat, sei dieser sehr ans Herz gelegt.

Nicht zu vergessen: Der Kleidertausch vor unserem Freiburger Ladengeschäft am 24.04.19 – kommt zahlreich und mit schöner Kleidung, die jemand anderes wieder ins Herz schließen möchte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Damit unser Blog spamfrei bleibt bitte rechnen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.