Die Farben des Herbstes

Wir sagen DANKE Sommer 2018 und bereiten uns langsam aber sicher auf den Herbst vor. Wir verraten nur so viel: Die kalte Jahreszeit wird alles andere als trist und grau! So können wir unsere liebsten Sommer-Styles guten Gewissens bis nächstes Jahr im Schrank verstauen.

Bevor es aber soweit ist, und der Herbst sich in seiner vollen Pracht enfaltet, genießen wir den Spätsommer in all seinen Farben und Facetten: Ausgedehnte Spaziergänge bei 22 Grad + Sonnenschein, die 1. Kanne Tee, gemütlichere Yoga Stunden und endlich wieder frische Kürbissuppe – ein Traum!

Auch bei uns wechseln sich langsam die Blätter und wir haben viele tolle neue Styles für Dich.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von PANTONEVIEW Colour Planner Herbst/Winter 2018/19

Trendfarben und -muster

Das Pantone Farbinstitut veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Berichte, in denen die Töne vorgestellt werden, die es in die Riege der Trendfarben geschafft haben. Dazu werden die Frühjahr/Sommer- und Herbst/Winter-Kollektionen der Designer unter die Lupe genommen und auf deren Basis die jeweiligen Trends der Saison analysiert. Die Farben der Kollektionen orientieren sich an den Farben des Herbstes: Altrosa, Weinrot, Senfgelb, Petrol, Wald- und Olivgrün.

Besonders die Farbe Rot scheint es den Designern weiterhin anzutun.

Wer dezentere Farbtöne bevorzugt, ist mit einem einem tiefen Dunkelrot, gut beraten.

„Black Forest“, ein klassisches Schlammgrün, gehört ebenfalls zu den Empfehlungen des Farbinstituts und kommt nicht nur an Trenchcoats, sondern auch an Mänteln und Westen zur Geltung.

„Mustard Yellow“, ein klassisches Senfgelb darf diesen Herbst auch nicht fehlen. Besonders ARMEDANGELS hat diese Farbe diesen Herbst perfektioniert – egal ob Kleid, Cardigan oder Strick, Senfgelb geht immer!

Diese Töne bleiben

Altrosa gehört seit einiger Zeit zu unseren Lieblingen: Ob verspielt als Kleid im Sommer oder kühl und edgy als Strickpullover – längst hat es seine Wandelbarkeit bewiesen und das mädchenhafte Image abgelegt. Ebenso sehr lieben wir weiterhin Blautöne, die uns mal als dezentes Hellblau [ice blue], mal als kräftiges Marine- oder Graublau begleiten.

 

Egal ob People Tree, ARMEDANGELS, Lovjoi oder Knowledge Cotton, die Hersteller sind sich relativ einig bei ihrer Farbauswahl für den Herbst und wir freuen uns, dass es langsam aber sicher wieder etwas erdiger und gedeckter zugeht ohne, dass dabei auch nur ein Hauch Langeweile aufkommt!

 

Neue Marken im Herbst-Winter Sortiment!

Der Sommer verwöhnt uns zwar immer noch in vollen Zügen und wir wollen eigentlich noch gar nicht an Herbst denken, aber wir haben gute Nachrichten! Das zündstoff Sortiment wird zum Herbst um zwei neue öko-faire – und wie wir finden ziemlich coole – Marken ergänzt: Klitmøller Collective und Dedicated.

Heute im Portrait: Klitmøller Collective.

Prost! Photo: Klitmøller Collective

Klitmøller Collective:

Auf unseren Neuzugang aus Dänemark freuen wir uns ganz besonders. Klitmøller ist kleiner Ort in Norden des Landes mit etwas mehr als 800 Einwohnern. Aus dem kleinen Fischerdorf entwickelte sich seit den 1980er Jahren ein touristischer Hauptort: Starke Westwinde und beständige Brandungswellen bieten optimale Bedingungen für Surfer. Heute ist Klitmøller eines der bekanntesten Surfgebiete Europas und auch als das „Kalte Hawaii“ bekannt. Klitmøller Collective produziert alles, was Mann und Frau im kalten Hawaii warm hält.

 

Markenphilosophie:

Klitmøller ist sich seiner Verantwortung als Marke bewusst. Das gilt sowohl für die Umwelt als auch für die Menschen, die Teil des Herstellungsprozesses sind – vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt.

1: Das Material

Klitmøller verwendet wann immer es geht nachhaltige Materialien und Ressourcen. Das bedeutet, dass nur Baumwolle, Leinen und andere Naturfasern wie Merino- und Lammwolle aus kontrolliert biologischem Anbau zum Einsatz kommen.

„Being sustainable is not a destination, but a journey. Step by step. And we feel we are on the right path.“

2: Die Produktion

Klitmøller lässt in kleineren, familienbetriebenen Fabriken in Portugal und Deutschland produzieren, die sie regelmäßig besuchen. Die Fabriken erfüllen alle sehr hohe Sicherheits- und Arbeitsschutzstandards. Die MitarbeiterInnen werden fair entlohnt und angemessen versichert.

3: Die Verpackung

Klitmøller hat es sich zum Ziel gemacht, alle Produkte in recycelten Papiertüten und recycelten Kartons auszuliefern. Der Prozess ist angelaufen und alle Produkte werden in vollständig recycelbaren Verpackungen verschickt.

„It’s a process of closing the loop. Buy wisely – the money you spend today will affect the world you live in tomorrow.“

 

Die ersten Styles sind bereits bei uns eingetroffen und wir hoffen, dass sie euch genauso gut gefallen wie uns! Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Herbst 2017- Neuheiten bei zündstoff

Foto: pixabay

In unserem Lager und unserem Ladengeschäft hier in Freiburg stapelt sie sich jetzt – die schöne Herbstmode! Farblich gibt es in dieser Saison tiefrotes Bordeaux, warmes Senfgelb und feines Navy. Diese Farben lassen sich ganz herrlich zu Denims und Chinos kombinieren und machen Laune auf Herbst und Winter!
Gerade das leuchtende Senfgelb eignet sich toll für das Setzen von Farbakzenten in einem ansonsten eher schlichten Outfit – siehe unser Look des Monats September.

Und mit Weinrot und Dunkelblau lässt sich die Garderobe ebenfalls bestens gestalten – dann eben eher einfacher. So oder so habt ihr die Qual der Wahl!

Wer neugierig geworden ist: Hier geht es zu unseren Neuheiten!

 

Zeit für neue Denims: Jeans SALE bei zündstoff!

 

Yiha, wir haben so einiges an Denim für euch reduziert! Habt ihr schon mal einen Blick reingeworfen? Hier geht es lang zu den Damen-Jeans und hier zu den Modellen für Herren.
Markentechnisch ist das Ganze bunt gemischt: Von armedangels über Nudie bis hin zu Kings of Indigo – also: Ran an die Buletten – äh Denims!

Forschur – nachhaltige Kindermode aus upgecycelten Wollpullovern!


Baby – und Kinderkleidung gibt es bei zündstoff zwar nicht, aber das hält uns nicht davon ab, euch mal den ein oder anderen Hinweis auf coole und nachhaltige Kinder – und Babymode zu geben!
Das Berliner Label For Schur macht dabei etwas besonders Cooles:
Die beiden Gründerinnen Nina Krake und Tabea Börner des noch jungen Berliner Labels upcyceln hierfür Wollpullover, die sie aus Second Hand Läden beziehen. Daraus entstehen in liebevoller Handarbeit Einzelstücke, da vernäht wird, was die beiden bei ihrer Jagd nach Wollwaren ergattern konnten. Forschur – nachhaltige Kindermode aus upgecycelten Wollpullovern! weiterlesen

Klar wie Kloßbrühe: Stanley & Stella heißt nun zündstoff.basics!

In unserem Onlineshop ist es vielleicht schon der ein oder dem anderen aufgefallen: Die Marke Stanley & Stella scheint verschwunden. Das ist aber zum Glück nicht so, nur dürfen wir aus verschiedenen Gründen diesen Markennamen nun nicht mehr führen und nennen deswegen die Artikel dieses Lieferanten (wieder) zündstoff.basics.
Ihr bekommt aber weiterhin die gleichen Artikel, findet sie eben nur nun unter dem Namen zündstoff.basics. Schaut also einfach mal rein, denn schließlich haben wir das Sortiment hier vor einigen Wochen um ein Vieles erweitert!

Neu im Sortiment: Kunert!


Strumpfhosen hatten wir bis dato nicht in unserem Sortiment, aber das hat sich vor Kurzem geändert! Wir haben nun nämlich die schnieken Strümpfe vom deutschen Traditionslabel Kunert in Lager und Laden!
Aber wir wären nicht zündstoff, wären diese Teile nicht auch irgendwie ziemlich – sagen wir mal – außergewöhnlich. Denn sie bestehen nicht einfach nur aus Nylon, sondern aus upgecycelten Plastikabfällen, die aus dem Meer gefischt wurden! Daraus wird ECONYL® Garn gewebt, das aus Materialien wie Fischernetzen, Stoffen, alten Teppichen und anderen Wertstoffen besteht.
Damit versucht das Label zumindest einen Teil seiner Kollektion nachhaltig zu produzieren. Finden wir gut und deswegen gibt es ausgewählte Modelle der Kunert Blue Kollektion also ab jetzt bei zündstoff!

Aktuell haben wir für euch fünf verschiedene Farbtöne aus der Kunert Blue Kollektion auf Lager: Cashmere, Teint, Carbon, Schwarz, und Marine. Und im Winter sollen es noch mehr Farben und wärmeres Material werden. Seid also gespannt und schaut mal rein bei unserem feinen Neuzugang Kunert!

Neu für Freiburger*innen: Option ‚Selbstabholung im Laden‘

Für alle Menschen aus Freiburg und natürlich auch Umgebung: Ab sofort gibt es beim Check-Out in unserem Onlineshop die Option ‚Selbstabholung im Laden‘. Das bedeutet im Klartext: Ihr bestellt wie gewohnt online, bezahlt eure Artikel und setzt ein Häkchen bei ‚Selbstabholung im Laden‘. Eure Bestellung liegt dann für euch in unserem Freiburger Geschäft in der Moltkestraße 31 bereit, wo ihr sie einfach innerhalb unserer Ladenöffnungszeiten abholen könnt, also:
Montag – Freitag: 11.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 11.00 – 17.00 Uhr

Damit sparen wir alle schön Emissionen ein, die ansonsten natürlich beim Versand entstehen. Obwohl wir an dieser Stelle anmerken müssen: Eure Bestellung werden mit dem GoGreen Versand von DHL versendet, bei dem entstandene Treibhausgase durch Klimaschutzprojekte kompensiert werden: Aber natürlich eine feine und lobenswerte Sache.
Ein weiterer Vorteil für euch: So könnt ihr euch in den Laden auch alles aus unserem Online-Sortiment kommen lassen, denn das hat sich in den vergangenen Wochen bei einer Marke enorm erweitert – und zwar bei Stanley & Stella! Evtl. ist es ja der einen oder dem anderen bereits aufgefallen, dass wir mittlerweile ein vieles Mehr an Artikeln des belgischen Labels führen, dies aus logistischen Gründen allerdings ausschließlich in unserem Onlineshop, da die Kapazitäten unseres Ladengeschäfts ansonsten überschritten werden würden.

Also: Wer aus Freiburg kommt, bzw. weiß, sie oder er wird bald wieder in der Stadt sein, kann nun diesen neuen Service von uns nutzen und die Bestellung einfach selbst anholen kommen!

Unsere Online-Sortimentserweiterung bei Stanley & Stella!

Bild: Stanley & Stella

Wir starten ins Frühjahr mit einer dicken Sortimentserweiterung beim belgischen Label Stanley & Stella! Diese betrifft ausschließlich unseren Onlineshop und nicht unser Ladengeschäft in Freiburg. Denn wer dieses kennt weiß: Dort haben wir den Platz den wir haben und mehr geht da beileibe nicht mehr rein!
Aber: Es gibt ab sofort die Möglichkeit, bei einer Onlinebestellung als Option ‚Selbstabholung im Laden‘ auszuwählen. Dann kommt eure Bestellung einfach in unser Ladengeschäft in die Moltkestraße 31. Und dort könnt ihr die Sachen einfach direkt anprobieren oder ihr nehmt sie mit nach Hause.

Das Unternehmen Stanley & Stella produziert im großen Stil öko-faire Basics, die wir seit Jahren in unserem Sortiment führen. Produktionsland ist Bangladesch und alle Kleidungsstücke der Marke sind nach der Fair Wear Foundation zertifiziert. Und so gut wie alle verwendeten Materialien – in jedem Fall die in einer Vielzahl von Artikeln verwendete Biobaumwolle – trägt das GOTS-Siegel. Neben Biobaumwolle kommt in bestimmten Designs zudem Modal und Tencel zum Einsatz. Dieses seidenähnliche und weiche Material wird aus Holz gewonnen, aus dem durch ein chemisch-technisches Verfahren die Zellulose gewonnen wird. Der Rohstoff ist meist Eukalyptus, teilweise auch europäische Buche. Idealerweise ist der Holzanbau nach dem FSC-Standard zertifiziert, was den Verbraucher*innen die Einhaltung bestimmter Richtlinien beim Anbau sowie der Ernte garantiert. Verwendete Wolle ist i.d.R. ebenfalls GOTS-zertifiziert und wenn bspw. Polyester zum Einsatz kommt, stammt dieser aus Recyclingfaser, also Recycling-PET.

Bild: Stanley & Stella

Stanley & Stella macht öko-faire Basics wirklich für jederfrau und -mann zugänglich. Und das zu einem echt guten Preis: Kleidungsstücke des belgischen Labels sind bei uns für viele Kund*innen der erste Kontakt mit öko-fairer Kleidung. Durch die erschwinglichen Preise werden öko-faire Basics so für viele Menschen gut zugänglich und ermöglichen eine schrittweise Umstellung der eigenen Garderobe.
Schaut einfach mal rein: In unser echt groß ausgebautes Sortiment in unserem Onlineshop!

Wieder im Sortiment: Ethletic!

Sieht mensch sich gerade in unserem Lager um, könnte der Gedanke aufkommen, wir hätten einen Schuhfimmel. Stimmt quasi auch gerade, denn seit Kurzem gibt es eine Marke, die wir schon mal im Sortiment hatten wieder: Ethletic! Das Label stammt aus Großbritannien und macht Sneaker und und Skateschuhe im gewohnten Look – aber eben mit dem wichtigen Unterschied, dass sie fair und nachhaltig produziert werden.

Wir haben für euch eine ziemlich große Auswahl an Schuhen von Ethletic herangeschafft und freuen und schon darauf, sie nun unter die Leute zu bringen. Denn sie sind nicht nur fair, sondern natürlich auch noch total bequem und kommen in mega angesagten Farben und Styles. Gerade im Sommer kannst du mit ihnen dein Outfit cool aufpeppen und Akzente setzen!

Bild: Ethletic
Das Konzept von Ethletic entspricht dabei ziemlich genau unseren Vorstellungen von sozialer und ökologischer Produktion – warum?
  • Ethletic Sneaker waren die ersten Freizeitschuhe, deren Baumwolle nach den internationalen Fairtrade-Standards zertifiziert wurde.Diese Standards verpflichten Ethletic dazu langfristige Handelsbeziehungen einzugehen und den Baumwollbäuer*innen einen festgelegten Mindestpreis zu zahlen. Dieser liegt immer mindestens 5% über dem Weltmarktpreis.
  • Zusätzlich wird eine Fairtrade-Prämie von 5 Cent gezahlt, über deren Verwendung im Kollektiv entscheiden wird. So können die Produzent*innen gemeinsam entscheiden, ob sie lieber die Infrastruktur verbessern, ein gemeinsames Fahrzeug anschaffen oder eine Schule bauen wollen. Wenn die Produzent*innen dies wünschen wird ihnen außerdem zu 60 Prozent des Vertragspreises im Voraus gezahlt. Damit entgehen sie der – sonst üblichen – Schuldenfalle, da sie sich kein Geld zu horrenden Zinsen leihen müssen, um den Baumwollanbau zu finanzieren.
  • Die Baumwolle ist nicht nur fair gehandelt, sondern stammt aus ökologischer Landwirtschaft – der Einsatz von Pestiziden oder chemischen Düngemitteln wird somit ebenso ausgeschlossen wie der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen. Das Bio-Zertifikat stammt vom Institut für Marktökologie (IMO), Schweiz.
  • Die Sohlen der Ethletic Sneakers sind aus aus FSC-zertifiziertem Naturkautschuk.
  • Produziert werden die Schuhe zudem unter fairen Bedingungen in Pakistan produziert. FairDeal Trading zahlt für die Verarbeitung der Ethletic Schuhe einen Fair Trade Aufschlag, der für die Gesundheitsversorgung und für soziale Projekte genutzt wird. Die Gummilieferant*innen der Sneakers erhalten ebenfalls eine Fair Trade Prämie auf jedes Kilo Rohstoff.