Forschur – nachhaltige Kindermode aus upgecycelten Wollpullovern!


Baby – und Kinderkleidung gibt es bei zündstoff zwar nicht, aber das hält uns nicht davon ab, euch mal den ein oder anderen Hinweis auf coole und nachhaltige Kinder – und Babymode zu geben!
Das Berliner Label For Schur macht dabei etwas besonders Cooles:
Die beiden Gründerinnen Nina Krake und Tabea Börner des noch jungen Berliner Labels upcyceln hierfür Wollpullover, die sie aus Second Hand Läden beziehen. Daraus entstehen in liebevoller Handarbeit Einzelstücke, da vernäht wird, was die beiden bei ihrer Jagd nach Wollwaren ergattern konnten.



Nina Krake und Tabea Börner sind Mamas von insgesamt vier Kindern und lieben Kleidung aus Naturhaar, da kein anderer Stoff so angenehm zu tragen ist. Neben der Regulation der Körpertemperatur, ist Wolle zudem durch ihre selbstreinigenden Eigenschaften sehr pflegeleicht. Zusätzlich wäscht sich die Farbe nicht aus. Da sich die gängigen Wolle-Label im Design sehr ähneln, beschlossen die beiden Gründerinnen, sich für ihre eigenen Kinder selbst an die Nähmaschine zu setzen und entwickelten ein eigenes Design. Typisch für die Styles des Labels ist übrigens die stets eingenähte Falte.



Aus dieser Idee ist dann das Label For Schur entstanden und Nina Krake und Tabea Börner nähen jetzt professionel für ihren Onlineshop. Jedes Stück ist ein Unikat, gefertigt aus Pullovern, die nicht mehr gebraucht werden und denen For Schur neues Leben einhaucht – also das Ganze total ökologisch, fair und nachhaltig!

Verwendetes Bildmaterial von For Schur.

14. August 2017 von Bernadette
Kategorien: Ecofashion, Fashion, Fundstücke, Lieblingsoutfits, Nachhaltigkeit, Öko & Fair, Upcycling | Kommentare deaktiviert für Forschur – nachhaltige Kindermode aus upgecycelten Wollpullovern!