Hygge: Ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht

Alle Menschen streben nach Glück. Und ganz offenbar haben unsere dänischen Nachbarn einen besonders vielversprechenden Weg zu diesem Ziel gefunden.

Deutschland belegt im Jahr 2016 auf der Rangliste der glücklichsten Länder der Welt ’nur‘ Platz 16. Der sogenannte World Happiness Report wird jährlich aus weltweiten Umfragen erstellt. In den vergangenen Jahren krebste Deutschland auf – na ja – eher moderaten Plätzen herum. Erstplatzierter und demnach das glücklichste Land der Welt ist zum wiederholten Mal Dänemark. Wie machen die Dänen das?Die Antwort lautet Hygge!

Großzügigkeit, Entscheidungsfreiheit, sozialer Zusammenhalt sowie die Lebenserwartung der Bürger sind tragende Indikatoren der Glücksforschung. Hygge ist essenziell für das Glücksempfinden der Dänen, das sich in einem skandinavischen Land mit langen Wintern herausgebildet hat. In Dänemark legt man Wert darauf, dass Hygge für jedermann ist. Für Könige und Knechte, für Reiche und Arme gleichermaßen. Der Glücksforscher Meik Wiking schreibt: „Es geht nicht ums Geld, sondern um den Moment.“ Ein Stück selbstgemachter Pflaumenkuchen, knirschender Schnee unter den Schuhen, smartphonefreie Zeit und Essen mit Freunden bei Kerzenschein.

Aber wie spricht man Hygge eigentlich aus? Egal, sagen die Dänen: hügge, higge, hugah. Wichtig sei alleine die Bedeutung. Das Wort hat seinen Ursprung im Norwegen des 16. Jahrhunderts, wo hugga „jemanden trösten“ bedeutete. Heute entspricht es in etwa dem deutschen Wort „Gemütlichkeit“ und zählt zu den Grundwerten der Dänen. Für die Dänen sei Hygge der Ausgleich zu einem stressigen Arbeitstag und die Antwort auf die dunklen und eiskalten Winterabende, erklärt der dänische Anthropologe Jeppe Linnet, der seit etwa fünf Jahren zu diesem Thema forscht. Hygge wird als eine Art Gegenbewegung zur modernen Schnelllebigkeit gefeiert und bedeutet Rückzug ins Private.

Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie Du im Handumdrehen mehr Hygge in deinen Alltag integrierst. Wir wünschen ganz viel Gemütlichkeit!

5 Tipps für mehr Hygge in Deinen 4 Wänden

1. Kerzen, Kerzen, und noch mehr Kerzen

Ganz egal zu welcher Jahreszeit: Kerzen sind ein Muss. Im Winter erzeugen sie die typisch gemütliche Atmosphäre und im Sommer erhellen sie die lauen Nächte. Ganz einfach: Ohne Kerzen keine Hygge!

2. Freunde und Familie zum Essen einladen

Es geht nichts über eine tolle Zeit mit den liebsten Freunden und der Familie und einer gemeinsamen Mahlzeit: Egal ob Abendessen, Mittagessen oder Frühstück, solange es Essen, Getränke und gute Laune gibt, ist alles gut. Pro Tipp Hygge: Handys in einem anderen Raum lassen, damit alle anwesend sind und die Zeit gemeinsam genießen können.

3. Spaziergänge, egal bei welchem Wetter

Die Dänen lieben es draußen spazieren zu gehen. Dabei spielt es keine Rolle, wo sie hingehen: In einen Park, zum nächsten Café, um den Block oder durch den Wald. Schnapp‘ Dir einen Begleiter und genießet die frische Luft. Wenn niemand mit will: Kein Problem, auch alleine kannst Du wunderbar Deine Gedanken schweifen lassen.

4. Nimm dir Zeit

Hygge-Zeit bedeutet, sich Zeit zu nehmen: Ein tolles Buch lesen, einen spannenden Film ansehen, Rätsel lösen, einen Schal stricken oder ein Bild malen. Machen es Dir bequem! Eine warme, kuschelige Decke und Kerzen sind dabei essenziell. Wenn Du zufällig auch noch eine Zimtschnecke rumliegen hast und dir eine Tasse heiße Schokolade zubereitest, umso besser!

5. hyggeliges zuhause

Die Dänen lieben intelligentes und minimalistisches Design. Weniger ist mehr ist das inoffizielle Motto an dem sich viele Dänen orientieren. Der Herbst bietet die perfekte Gelegenheit vor den kalten Wintertagen noch einmal beherzt auszumisten – egal ob Kleiderschrank oder Keller.

Lasst uns gemeinsam einen ganz hyggelingen Herbst verbringen! In diesem Sinne, einen guten Start in den Oktober.