Maister Grillkolben – die nachhaltige Alternative für Grillkohle!



Grill-Maister 2.0: Zwar eher zum Ende der Grillsaison (wobei diese ja auch für manche nie zu Ende ist…), aber dafür ein wirklich cooles Produkt: Maister, der nachhaltige Grillkohleersatz! Manche von euch kennen ja vielleicht auch schon Alternativen wie alte Weinreben, die dem Gegrillten auch nochmal ein wunderbar holziges Aroma verleihen. Die Menschen hinter Maister, bedienen sich bei ihrem Produkt ebenfalls einem Abfallprodukt – nämlich den nach der Maiskörnerernte übrigbleibenden Maisspindeln. Das ist das, was vom Kolben übrigbleibt, wenn die Körner abgenommen werden. Diese werden von dem noch jungen Start-Up zu einem Grillbrennstoff der besonderen Art. Denn: Herkömmliche Grillkohle wird meist importiert, da der Bedarf in Deutschland – gerade natürlich in den Sommermonaten – enorm hoch ist. Sie stammt dabei am allerhäufigsten aus Polen, wird aber auch aus Ländern wie Paraguay und Nigeria eingeführt. Die Verwendung der Maisspindeln hingegen punktet ziemlich stark: Keine Abholzung von Wäldern, kein Tropenholz aus Afrika oder Südamerika, sondern vielmehr kurze Transportwege und zudem sind die Maisspindeln biologisch abbaubar.
Erhältlich sind die Grillkolben übrigens über den firmeneigenen Onlineshop oder in verschiedenen Supermärkten in Wuppertal, Hamburg und Hannover. Auch die Bio-Company in Berlin ist mit von der Partie.

So nachhaltig kann das Anfeuern also sein! Wer mehr über Maister erfahren möchte, tut das am Besten hier! Und damit: Gutes Grillieren, wie es in der Schweiz heißt!

23. August 2017 von Bernadette
Kategorien: Nachhaltigkeit, Non-clothing, Öko & Fair, Plastikfrei | Kommentare deaktiviert für Maister Grillkolben – die nachhaltige Alternative für Grillkohle!