Ostergeschenke selber machen + Gewinnspiel!

Es ist wieder soweit: die nächsten Festivitäten für 2018 stehen in den Startlöchern! Die Weihnachts(-tofu-)gans ist langsam aber sicher verdaut und wir dürfen uns auf ein paar entspannte Ostertage im Kreise der Familie freuen.

… wir nutzen die Gunst der Stunde, um Euch die Feiertage gleich doppet zu versüßen – whoop whoop!

Ab dem 26. März werden wir fünf Tage lang Tipps auf unserer Facebook Seite posten, wo der Osterhase seine Eier in unserem Online-Shop versteckt hat. Jedes Osterei trägt einen Buchstaben in sich. Mit dem richtigen Lösungswort hast Du die Chance,

1 x Lucamo Brille Asio in Rosenholz
https://www.zuendstoff-clothing.de/…/asio-sonnenbrille-rose…

oder 1 x Lucamo Brille Asio in Walnussholz
https://www.zuendstoff-clothing.de/…/asio-sonnenbrille-waln…

zu gewinnen. Damit behälst du diesen Sommer garantiert den grünen Durchblick: Öko? Logisch!

Aber damit noch nicht genug: Wir zeigen auch, wie Du dieses Ostern ganz schnell und einfach nachhaltige Freude verschenken kannst. Viel Spaß damit!

Vorurteile beseitigen

Ostergeschenke selber zu machen, muss weder schwer noch teuer sein – über diese 5 super easy umsetzbaren und doch originellen Ostergeschenke wird sich jeder freuen – egal ob Groß oder Klein!

1. Eierlikör ohne Eier.

Ostern ist definitiv nicht das Fest der VeganerInnen: Eier, soweit das Auge reicht – als klassisches buntes Osterei oder im traditionellen Osterzopf verbacken. Dabei kann bei den meisten Rezepten gut auf Ei verzichtet und auf alternative Produkte umgestiegen werden. Perfektes Beispiel: Eierlikör.

Eierlikör ohne Eier? Das geht doch gar nicht!
Na klar geht das! Und es schmeckt sogar noch unsagbar lecker. Ein schönes Geschenk – nicht nur für VeganerInnen.

Foto: © Katharina Bliem

Du brauchst:

// 400 ml veganen Vanilliepudding // 200 ml weißen Rum // 150 g Rohrzucker // 2 cl Cointrau & eine Prise Salz

Foto: © Katharina Bliem

Alle Zutaten mit einem Mixer solange vermischen, bis die Konsistenz schön cremig ist. Anschließend in hübsche Flaschen füllen und mit selbst gestalteten Etiketten versehen. Fertig ist das originelle und mit viel Liebe zubereitete Ostergeschenk. War fast zu einfach oder? 😉 In diesem Sinne, machmal ist weniger mehr: Prost!

2. Oster-Schraubgläsern – Plastik adé!

Jedes Jahr werden unzählige Osternester und Osterkörbchen versteckt. Während die Süßigkeiten schnell im Magen landen und die kleinen Aufmerksamkeiten den Beschenkten hoffentlich viel Freude bereiten, finden scih Körbchen & Co. oft unmittelbar im Müll wieder. Das muss nicht sein und lässt sich leicht vermeiden, indem du die Verpackung so originell gestaltest, dass sich die Beschenkten überhaupt nicht mehr davon trennen mögen.

Foto: © Katharina Bliem

Du brauchst:

// ein hübsches Schraubglas // Klebstoff oder Heißklebepistole // Lack oder Sprühlack // Pinsel // Zeitungspapier zum Unterlegen

Säubere den Deckel des Schraubglases gründlich und lege ihn auf das ausgebreitete Zeitungspapier. Pepinsle bzw. besprühe mit dem Lack oder Sprühlack deiner Wahl den Deckel sorgfältig, sodass keine freien Stellen mehr sichtbar sind. Gut trocknen lassen – und dein wiederverwendbares Osterglas ist fertig.

Foto: © Katharina Bliem

Doch womit befüllen? Wie wäre es zum Beispiel mit selbst gemachten Pralinen oder Bruchschokolade?

3. Osterhasengeschenktüten

Einfache Brotzeittüten kann man ganz einfach als Geschenkverpackungen verwenden: Für diese süßen Häschen brauchst du nur fünf Arbeitsschritte.

Du brauchst:

// Papiertüten (gerne aus recyceltem Papier) // Schere // Kleber // Stifte // Bänder // Watte

Und so einfach geht’s:

Schneide der Tüte die Hasenohren ein. Male ein freundliches Hasengesicht auf. Klebe dem Häschen ein Pummelschwänzchen auf. Fülle die Tüte mit Schoko-Ostereiern [aus fairem Handel]. Schleife drum & fertig ist das Häschen zum Verstecken oder Verschenken.

Foto: © Katharina Bliem

Viel Spaß beim  Basteln und Schokolade essen 🙂